Mittwoch, 21. Mai 2014

Das Comeback des Fernweh

Etwas über 7 Wochen ist es nun her, seit die mini-bettentdeckerin unser Leben bereichert. Die Nächte sind teilweise kurz und die Tage fliegen nur so vorbei. Dass dieser kleine Mensch unsere volle Aufmerksamkeit einfordern würde, war klar. Dass sie unsere Familie noch mehr zusammen schweißt und vervollständigen wird, das hatten wir natürlich ebenso gehofft. Doch eines hatten wir so gar nicht erwartet: uns hat das große Fernweh gepackt!

Ruhiger werden, Wurzeln schlagen, ankommen. Das alles ist irgendwie richtig. Und doch treibt mich/uns irgendetwas weg. Am liebsten würde ich sofort die Koffer packen und für den Rest des Jahres verschwinden. Mit meiner kleinen Familie. Auch wenn sie noch gar nichts versteht, so treibt es mich, meiner kleinen Tochter die ganze Welt zu zeigen. 24 Stunden mit ihr zu verbringen an neuen Orten, verbunden mit spannenden Momenten. Es zieht uns raus, aber leider geht es nicht so einfach. 

Um das ganz große Fernweh zu lindern, setzen wir uns kleine Etappen. Baby-Schritte sozusagen. Den September abzuwarten, bis die erste kleine Reise ansteht, war uns doch zu lange. Deshalb geht es schon im Juni wieder los. Nichts großes, nichts spektakuläres. Einfach ein bißchen raus. Und dafür haben wir uns ein Herzens-Ziel rausgesucht: es geht mal wieder nach Brügge.


Brügge ist meine Stadt. Eine meiner Lieblingsstädte in Europa. Natürlich gibt es in Rom, London, Paris und Barcelona wesentlich mehr zu schauen, mehr zu entdecken und erleben. Aber Brügge ist einfach wie ein warmer Lieblings-Mantel. Kuschelig, gemütlich, warm und es passt einfach. Wahrscheinlich kenne ich schon fast jede Ecke der Stadt und doch umgibt mich jedes Mal wieder ein wohliges Gefühl dort zu sein. Genau der richtige Ort, um ihn meiner mini-bettentdeckerin zum ersten Mal zu zeigen.

Ich freue mich riesig und kann es kaum abwarten, dass die nächsten zwei Wochen vorbeigehen und wir ins Auto steigen. Fernweh deluxe möchte gelindert werden. Sollte alles gut laufen, befürchte ich allerdings, dass es noch schlimmer wird...

Das kurzzeitig etwas verlorengegangene Reisefieber ist zurück. Es juckt in den Füßen. In und mit Babyschritten geht es wieder in die Welt.


Kommentare:

  1. Toll! Das finde ich ja schon bemerkenswert, dass Du schon wieder Pläne machst. Ich glaube, ich würde mich da länger heimelig einkuscheln. :) Ich bleibe gespannt und möchte bitte ab und an noch mehr süße Füßchen sehen. :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß auch nicht. Eigentlich dachten wir auch, es dauert noch länger. Aber irgendwie sind wir beide unruhig und wollen raus. Kuschelig kann man es sich ja auch in Brügge machen ;-)

      Löschen
  2. Ach was...raus in die Welt. Hauptsache immer ganz nah an Mama oder Papa gekuschelt, dann ist es der Kleinen wurscht wo sie ist ;). Wird sicher ganz toll und ich wünsche Euch eine schöne erste Reise zu Dritt. GlG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nach den ersten Wochen mit ihr würde ich auch sagen: der einzige limitierende Faktor sind wir wenn dann selbst. Sie ist mit allem zufrieden, solange wir zufrieden sind. Hoffe das bleibt so. Aber habe ja gute Beispiele, denen ich folge ;-) LG Nina

      Löschen
  3. Ich bin über Auffahrt in Brügge, denke es ist ein gutes Reiseziel um wieder mit dem Fernweh zu starten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall...Brügge ist so wundervoll! :-) Dir, viel Spaß!

      Löschen